Aktuelles

Es kehrt Leben ein im Holunderhof

org_1d42bbb624c565b1_1540561214000_puls.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits im Jahr 2006 wurden die ersten Pläne für die Zukunft der Siedlung Holunderhof geschmiedet. Knapp 12 Jahre später war der Ersatzneubau mit dem Projektnamen «Olive» – zurückzuführen auf seine drei ovalen Innenhöfe – fertiggestellt. Seit vergangenem August ist Leben eingekehrt in die 95 Wohnungen, das Atelier und den Kindergarten.

Konkret wurde die Planung für den neuen Holunderhof im Jahr 2011, als eine Baukommission eingesetzt wurde. Sie erstellte ein Pflichtenheft und im Februar 2012 startete der Architekturwettbewerb für das Neubauprojekt. Im Juli des gleichen Jahres wurde das Projekt der Architekten Schneider Studer Primas einstimmig zum Sieger gekürt. Die Bauplanung startete 2015 und ein Jahr später war der Spatenstich.

Peter Bauer war als Projektleiter für die Supervision der Bauherrschaft, die Qualitätssicherung sowie die Terminkontrolle und die Abnahme des Neubaus verantwortlich.«Eine grosse Freude war es, dass ich das Projekt auch noch sechs Monate über meine Pensionierung hinaus begleiten durfte», erzählt Peter Bauer. Besonders gefiel ihm die Zusammenarbeit mit dem motivierten Team bestehend aus Bauleitern, Planern und Handwerkern, die alle zum Erfolg des Holunderhofs beigetragen haben.

Wir gratulieren den Verantwortlichen ganz herzlich zum gelungenen Projektabschluss und heissen alle Mieterinnen und Mieter willkommen.

Gemeinnützige Baugenossenschaft
Röntgenhof Zürich (GBRZ)
Ottostrasse 5
Postfach 1468
8031 Zürich
Kontakt
043 366 67 00
roentgenhof@roentgenhof.ch
24-Stunden-Notfallnummer
079 305 65 19


created by ESCAPENET